Diese Woche fand im schönen Schloß Schönefeld das erste diesjährige Stiftungs-Update statt. Diese langjährige Veranstaltung wurde von der Sparkasse Leipzig und unserer Gesellschaft ins Leben gerufen.

Jens Kesseler referierte über die Chancen und Risiken von kleinen Stiftungen in Zeiten der Digitalisierung. Seine These : Entscheidend ist die Erschließung von ehrenamtlichen Engagement und Liquidität sowie die Nutzung und Beachtung der Digitalisierung – das magische Dreieck zum Wirkungsgrad (siehe Foto). Über die Anforderungen an den Vorstand zwischen Tradition, Blogbeiträgen und YouTube sprach Sabine Brosowski, Referentin Stiftungen Landesdirektion Sachsen. Sie mahnte aufzupassen, das die junge Generation in den Stiftungsorganen vertreten ist. Auch interessant: 62 % aller Stiftungen sind bei Facebook zu finden!

„Vermögensanlage in einem schwierigen Umfeld – Erträge auch im negativen Zinsumfeld erschließen“ , ein wichtiges Thema, mit dem sich Steve Butter, Leiter Vermögensverwaltung Sparkasse Leipzig –Private Banking- beschäftigte. Sein Tip: die richtige Verteilung der Anlagen und eine Rendite von 3% sind drin.

Das nächste Stiftungs-Update wird voraussichtlich im Herbst zum Thema „Kooperationen zwischen Stiftungen“ staatfinden.